Details zum Vortrag

Corona und was jetzt? Empfehlungen zur Gestaltung der Schule und Schulqualität unter aktuellen Bedingungen – Schule neu erfinden oder nach dem Spuk wie vorher?

26. November 2021, 16:00 - 17:00 Uhr

Schulen und Schulleitungen stehen vor großen Herausforderungen. Neben den Herausforderungen, die ohnehin existieren und mit denen Schulen konfrontiert sind, kommen noch weitere hinzu, auch und verstärkt in den Folgen von COVID-19.

In seinem Vortrag referiert Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber zum einen zu den Befunden des Schul-Barometers aus den bisherigen quantitativen und qualitativen Studien und zum anderen zu den Herausforderungen in Schule und Schulleitung.

Alle Details zum Vortrag

Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber

Institutsleiter, Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der Pädagogischen Hochschule Zug (Schweiz)

Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber ist Leiter des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB der Pädagogischen Hochschule Zug sowie Mitglied der Hochschulleitung. Er ist auch Adjunct Professor am Institute for Education Research der Griffith University in Brisbane, Senior Research Fellow an der Education University of Hong Kong sowie Gastprofessor an der JKU Linz. Er ist Mitglied diverser Beiräte, u.a. der Deutschen Auslandsschulen (des Bundesverwaltungsamts – Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) der BRD. Er organisiert das Bildungs- und Schulleitungssymposium / World Education Leadership Symposium WELS (WELS.EduLead.net). Seine Arbeitsschwerpunkte sind Organisationspädagogik, Systemberatung, Bildungsmanagement, Bildungsqualität, Educational Change, Professionalisierung von pädagogischem (Führungs-)Personal, international-vergleichende Bildungsforschung sowie Jugendforschung.

Zur Referentenübersicht

10. Deutscher Schulleitungs­kongress

25. - 27. November 2021
im CCD Congress Center Düsseldorf

10 Jahre DSLK - feiern Sie mit uns!

Jetzt ohne Risiko anmelden