Details zum Vortrag

Intergeschlechtlichkeit und Schule – Wie kann der Umgang mit intergeschlechtlichen Kindern im Schulalltag gelingen?

07. Mai 2021, 18:05 - 18:25 Uhr

Intergeschlechtliche Kinder und Lehrkräfte sind in unseren Schulen nach wie vor unsichtbar. Ursula Rosen macht deutlich, dass die Angst vor diesem Thema unbegründet ist. Inter*Menschen sind ganz normale Menschen mit körperlichen Besonderheiten, die Pädagog:innen kennen und anerkennen sollten. Erst wenn auch dieses Tabu in den Schulen gebrochen ist, kann echte Inklusion gelingen, bei der niemand mehr wegen seines Geschlechts ausgegrenzt oder benachteiligt wird.

Alle Details zum Vortrag

Ursula Rosen

Zweite Vorsitzende und Bildungsbeauftragte Intergeschlechtliche Menschen e.V.

Ursula Rosen ist Zweite Vorsitzende und Bildungsbeauftragte der Selbstvertretungsorganisation Intergeschlechtliche Menschen e.V. (vormals Intersexuelle Menschen e.V.), Autorin eines Kinderbuches und einer Sexualkunde sowie Referentin für geschlechtliche Vielfalt. Bis 2018 hat sie als OStR*in an Gymnasien in Braunschweig und Schöningen die Fächer Biologie, Erdkunde und Werte und Normen unterrichtet und war u.a. als SV-Beratungslehrerin und Präventionsbeauftragte tätig. Durch Abordnung an eine Grundschule im LK Helmstedt konnte sie zudem Schüler*innen der ersten Jahrgangsstufen und deren Bedarfe kennenlernen. Seit 15 Jahren engagiert sich Ursula Rosen ehrenamtlich in der Elternselbsthilfe des Vereins IMeV und ist seit einigen Jahren Mitglied des Vorstands und ausgebildete Peerberaterin. Ihr aktueller Schwerpunkt ist die geschlechtersensible Pädagogik mit besonderem Fokus auf Intergeschlechtlichkeit. Mehr Informationen unter www.kinderbuch-intersexualitaet.de

Zur Referentenübersicht

10. Deutscher Schulleitungs­kongress

25. - 27. November 2021
im CCD Congress Center Düsseldorf

10 Jahre DSLK - feiern Sie mit uns!

Jetzt ohne Risiko anmelden